Mailverteiler Glasfaser

An dieser Stelle werden alle Mails, die vom Verteiler Glasfaser@Timmdorf.de versendet wurden transparent dokumentiert, damit auch jene, die später dazukommen, alle Informationen erhalten. Wer noch nicht im Verteiler ist kann seine Mail kurz an Glasfaser@Timmdorf.de schicken.

Stand 27. April 2018 sind  113 Personen im Verteiler.


Betreff Klärung der Doppelbelastung durch Vertragsverlängerung im Breitbandausbau durch TNG
Gesendet Donnerstag, 26. April 2018 21:59

Liebe Timmdorfer,

Herr Stadie von der TNG hat umgehend auf die letzte Rundmail geantwortet und den Sachverhalt aufgeklärt, wie die TNG zur Situation der Vertragsverlängerung steht.

In Kurzform: TNG wird auch neu verlängerte Verträge erst kündigen, nachdem der Glasfaseranschluß im Haus verlegt ist  und Kosten für diesen Vertrag fallen erst an, wenn der alte Vertrag ausgelaufen ist. Das gilt alles nur für die Verträge, die der TNG einen Anbieterwechsel beauftragt haben, dort wird KEINE Doppelbelastung entstehen.

Der genaue Wortlaut der Anwort von Herrn Stadie von der TNG heute um 16:04 Uhr:

————————————————————————————————————————————

Sehr geehrter Herr Moeller-Hahlbrock

vielen Dank für Ihre Ausführungen. Ohne einen Juristen bemühen zu müssen, kann ich Ihnen eine sehr einfache Erklärung für den Sachverhalt „Doppelbelastung“ anbieten.

Die Doppelbelastung trifft den TNG Kunden nicht, wenn dieser der TNG einen Anbieterwechelauftrag erteilt und gilt nur für Telekommunikationsverträge mit einer geographischen Rufnummer.

Wenn ein TNG-Kunde, der TNG einen Anbieterwechselauftrag (Portierung) erteilt, kann die TNG erst dann die erforderliche Leistung erbringen, wenn die Portierung der Rufnummer von Statten gegangen ist.  Dies passiert erst nach Ablauf der Vertragsfrist mit dem bestehenden Telekommunikationsanbieter.

Somit kann die TNG keine Leistung abrechnen, die nicht bereits gestellt werden kann. Also wird der Kunde nicht doppelt bezahlen müssen.

Hat der TNG-Kunde der TNG keinen Anbieterwechselauftrag erteilt, wird dieser unabhängig von bestehenden und laufenden Telekommunikationsverträgen sofort dann abgerechnet, wenn die Leistung seitens der TNG erbracht werden kann. Somit kann unter diesen Umständen eine Doppelbelastung erfolgen.

Auch kann eine Doppelbelastung entstehen, wenn der Kunde zwar der TNG einen Anbieterwechselauftrag erteilt, jedoch bei einem weiteren Dienstleister sein Internetangebot nutzt. In diesem Fall kann die TNG den Internetvertrag nicht für den Kunden abkündigen. Dafür wäre dann der Kunde verantwortlich.

Freundliche Grüße

Martin Stadie

————————————————————————————————————————————

Ich freue mich, dass die TNG offenbar doch an einigen Stellen die Kundenstimmen hört und auch schnell und klärend antwortet. Und das in diesem Falle, trotzdem der Sachverhalt ja für die TNG eher einen Nachteil bedeutet.

Mit herzlichem Gruß, Tobias Möller-Hahlbrock

 


Betreff Glasfaser Update Rechtliche Fragen und Ergänzungen
Gesendet Donnerstag, 26. April 2018 10:52

Liebe Timmdorfer,

aufgrund einiger Rückmeldungen zur letzten Rundmail möchte ich hier folgende Ergänzungen machen:

Rechtliches:
Nach meiner letzten Mail bin ich durch unsere Dorfjuristin darauf hingewiesen worden, dass Sie Bedenken hat, dass eine Vertragsverlängerung NACH der Unterzeichnung des TNG Vertrages rechtlich so abgedeckt ist, dass tatsächlich keine doppelten Kosten anfallen.

Nach meiner Erinnerung haben die TNG Vertreter auf unseren Veranstaltungen gesagt, daß auch eine Vertragsverlängerung momentan nicht zu Doppelgebühren führen wird, sondern nur zu einer späteren Umstellung. Dafür kann ich aber keine rechtliche Sicherheit übernehmen. Wer sich unsicher ist – im schlimmsten Falle könnte vermutlich eine Jahresgebühr doppelt anfallen (was je nach eigenem Vertrag bis zu 500,- bedeuten kann), möge dies bitte entweder mit der TNG, einem Juristen oder der Gemeinde Malente im Vorwege klären.

Aus meiner Sicht wäre das zwar ein weiteres Eigentor der TNG, wenn sie sich darauf versucht rechtlich zu berufen – aber bisher habe ich diese Bedenken nur von unserer Juristin gehört – nicht von der TNG.

Da ich weiß, dass bereits viele Timmdorfer Ihren alten Vertrag verlängert haben in diesem Jahr könnten wir bei rechtlichen Schwierigkeiten uns aber auch dazu ggfs. zusammentun und die Sachlage juristisch klären lassen.

Verfügbarkeit:
Meine Aussage zur sofortigen Verfügbarkeit des schnellen Anschlusses in Timmdorf bezieht sich auf die Aussage der Telekommitarbeiter im Telekomshop in Plön. Es gibt die Möglichkeit im Internet für die eigene Adresse bereits zu prüfen, ob ein Anschluss möglich ist:
Telekom https://www.telekom.de/zuhause/tarife-und-optionen/internet#
1&1        https://dsl.1und1.de/dsl-verfuegbarkeit#dsl-vcheck

Jedoch sind diese Onlineprüfungen NICHT ganz korrekt – so wird für die Dorfstr. 41c bei der Telekom ein Fehler angezeigt – und 1&1 sagt, es stehe noch nicht zur Verfügung. Das entspricht nicht der Wirklichkeit, es ist bei uns technisch einwandfrei möglich.  Eine sichere Auskunft kann die Telekom telefonisch oder z.B. im TelekomShop in Plön geben.

Sinnhaftigkeit
Ich habe auch von einigen die Rückmeldung erhalten, wozu wir eigentlich bei der TNG den Vertrag abgeschlossen haben, wenn die Telekom doch jetzt  schon Glasfaser ausbaut.
Antwort:
1. Die Telekom hätte vermutlich NICHT ausgebaut, wenn die Gemeinde und die TNG das Projekt nicht angeschoben hätten. Das hatte die TNG auch so vorausgesagt – das ist Strategie der Telekom.
2. Die Telekom baut Glasfaser nur bis zum Verteilerkasten im Dorf aus – der Rest zu den Häusern bleibt Kupfer. Damit sind zwar auch Geschwindigkeiten bis 100 MB möglich – aber Glasfaser im Haus bleibt eine zukunftssichere Technologie, die bis zu 30 Terrabit überträgt. Das erscheint heute nicht notwendig, aber vor 20 Jahren wurde ISDN mit 64 KBit noch als „rasant“ und ausreichend bezeichnet – und wir empfinden heute bereits 1000 KB (=1MB) Leitungen als sehr langsam.
3. Das Glasfasernetz ins Haus wird von der ZVO erbaut und betrieben. Nach 2 Jahren können wir alle dieses Netz mit jedem Betreiber nutzen – und die Einnahmen für die Nutzung des Netzes kommen dann der Gemeinde Malente zugute  und damit indirekt uns allen wieder.

Mit herzlichem Gruß, Tobias Möller-Hahlbrock


 

Betreff Aktueller Stand Glasfaserausbau Timmdorf – 100MB sind momentan möglich!
Gesendet Mittwoch, 25. April 2018 01:42

( Diese Mail geht an den Glasfaser@Timmdorf Verteiler mit 113 Adressen)

Liebe Timmdorfer,

dieser Mailverteiler sollte Euch stets auf dem aktuellen Stand der Dinge beim Thema Glasfaserausbau der ZVO und der TNG in Timmdorf halten. Letztlich tut er das auch – denn es gibt offiziell keinen aktuelleren Stand, als den, den wir am 8. November von der TNG erhalten haben.

Trotz mehrfacher schriftlicher und mündlicher Nachfrage bei der TNG von Januar bis April, gibt es konkret KEINE aktuellen Informationen zum Ausbaustand.

Laut mündlicher – nicht offizieller Aussage eines TNG Mitarbeiters könnte in Timmdorf bereits Ende diesen Jahres das Glasfaser fertig in den Häusern liegen. Vielleicht sogar etwas früher – vielleicht aber auch etwas später… das hänge von der Tiefbaufirma ab.

Mich enttäuscht die Kommunikation der TNG ehrlich gesagt sehr, wir haben jetzt seit fast 6 Monaten KEINE Aktualisierung bekommen. Die letzte Info von der TNG habe ich am 14. Februar per Mail erhalten:

„Die Zahlen sehen gut aus.“ Ein völlig unverständlicher Hinweis – das wussten wir ja schon seit November…. und „Alle weiteren Termine werden noch mit dem ZVO abgestimmt und mit Frau Hoffmann und Frau Rönck abgestimmt, die dann die Zahlen und Ergbnisse kommunizieren.“

Seitdem herrscht Funkstille auf allen Seiten – außer dass wir laufend durch Plakate in Malente darüber informiert werden, dass die Vermarktung weitergeht. DIe TNG hat zur Zeit sogar ein Büro in Malente eröffnet…

In der Zwischenzeit hat sich aber die Vorhersage der TNG bewarheitet – und die Deutsche Telekom hat Ihr Glasfasernetz für Timmdorf fertiggestellt.

 Seit Januar kann daher jeder in Timmdorf seinen alten Vertrag bei seinem bestehenden Anbieter verlängern und auf eine maximale Geschwindigkeit von 100.000 MBit Download zugreifen!

Der zukünftige TNG Vertrag bleibt davon unberührt – er wird dann erst ggfs. später wirksam – nämlich nach Ende der neuen Kündigungsfrist Eurer verlängerten Verträge. Die TNG kann und wird unsere Verträge beim alten Anbieter ja erst kündigen,  wenn das Glasfaser tatsächlich fertig im Haus installiert ist.

Wir haben das gerade getan und somit kann ich unsere Internetseite www.Timmdorf.de  jetzt ganz schnell mit Informationen versorgen und weiter ausbauen. Ich habe die Information zum Stand des Telekomnetzes auch erst seit Februar und habe daraufhin erstmal versucht Infos von TNG und der Gemeinde zu bekommen  – und habe jetzt auch noch abgewartet ob die Leitung auch tatsächlich  funktioniert. Ich kann Euch sagen – sie tut es! Wir surfen mit gut 50 MB Durchschnitt, seit letzter Woche, 100 MB sind möglich im Download 20 MB im Upload.

Wer also aus beruflichen oder anderen Gründen einen schnellen Internetanschluß braucht und nicht warten möchte, kann ab sofort seinen Anbieter kontaktieren und seinen Vertrag erneuern. Einige werden bereits durch diesen Ausbau schon jetzt günstigere Vertäge abschließen können, bei besserer Leistung. Meistens bedeutet es, sich wieder auf 2 Jahre zu verpflichten. Die Leitungen werden normalerweise innerhalb ca. einer Woche umgestellt!

Davon unberührt bleibt der Ausbau des Glasfaserausbaus direkt ins Haus durch die ZVO, der vermutlich zum Ende 2018 erfolgen wird – oder Anfang 2019. Er sichert uns nach wie vor den Zukunftsanschluß des echten Glasfasers bis ins Haus.

Ich werde weiterhin versuchen aktuelle Informationen zum Ausbaustand zu bekommen und diese an Euch weiterleiten, sobald sie verfügbar sind. Wer sich gern selbst informieren möchte findet die dazu notwendigen Links zur Gemeinde Malente, der ZVO und der TNG auf unserer Webseite unter http://timmdorf.de/glasfaser-blog/

Mit herzlichem Gruß, Euer Tobias Möller-Hahlbrock

 


Glasfaserausbau Timmdorf: der wichtigste Meilenstein ist geschafft!

Mittwoch, 8. November 2017

19:41

Betreff

Glasfaserausbau TImmdorf: der wichtigste Meilenstein ist geschafft!

Von

Glasfaser Timmdorf

An

glasfaser@timmdorf.de

Gesendet

Mittwoch, 8. November 2017 18:27

Liebe Timmdorfer,

seit heute morgen ist bereits vielfach mündlich und per Whatsapp kommunziert worden, daß die Dorfschaften

die 60% Marke für die Anträge zum Glasfaseranschluß deutlich überschritten haben. Das ist RICHTIG!

Warum dieser Verteiler nun erst am Abend kommt: Ich wollte von TNG wissen, wie verbindlich diese Zahlen

sind und ob das nun bedeutet, das klar ist, daß wir alle Glasfaser bekommen.

Die Antwort von TNG habe ich am späten Nachmittag erhalten:

> Die Zahlen sind richtig. Das Aktionsgebiet, in dem Timmdorf liegt, hat zur Zeit ca. 66% erreicht. Timmdorf selbst 56%.

   Die Gesamtzahl ist für Timmdorf entscheidend. Es kann durch Postanträge aber sogar noch mehr werden in Timmdorf.

> Die Zahlen stehen jedoch unter dem Vorbehalt der rechtlichen Prüfung aller Verträge auf

                – Vollständigkeit

                – Bonität

                – Rechtliche Korrektheit ( sind die richtigen Personen im Antrag, ist alles unterschrieben etc. )

Bevor die rechtliche Prüfung nicht abgeschlossen ist, und das wird vermutlich noch mindestens 2-4 Wochen dauern – da es dafür auch rechtliche Fristen gibt, die TNG gar nicht beeinflussen kann, gibt TNG auch keine rechtsverbindliche Zusage für den Ausbau. Wer aber optimistisch bleibt ( was durchaus auch Realisten in diesem Falle sein dürfen 😉 kann sich ab jetzt bereits darauf freuen, daß wir in Timmdorf vermutlich im nächsten Jahr 2018 einen Glasfaseranschluß ins Haus bekommen. Es steht auch noch die Frage nach dem Aktionsende für Timmdorf im Raum. Offiziell ist der 11.11. der letzte Posteingangstermin bei der TNG, für alle, die noch von der kostenlosen Anschlußmöglichkeit profitieren wollen. In den Tagen danach obliegt es der TNG, auch guten Willen bei etwas später eingereichten Verträgen zu zeigen, was vermutlich auch in Ihrem Interesse ist. Eine Garantie bekommt aber nur, wer vor dem 11.11. seinen Antrag einreicht.

Der exakte Bauplan für den Ausbau wird jedoch erst nach dem Ende der Aktionen in ganz Malente festgelegt und dann auch kommuniziert.

Nach Aussage von TNG wird es aber, sobald die Aktionszeit beendet ist und alle Verträge auch rechtssicher sind, sehr schnell gehen.

Weitere Informationen werden über diesen Verteiler mitgeteilt, sobald diese verfügbar sind und ebenfalls auf unserer Homepage www.Timmdorf.de hinterlegt.

Das Ergebnis ist übrigens auch ein großer Beweis für die Solidarität unseres Dorfes – auch aller Älteren!! Denn es gibt Menschen bei uns, die gar kein Internet benutzen und nur aus Solidarität mit Timmdorf Ihren Vertrag auf TNG umstellen, von dem sie nur das Telefon nutzen werden! Wir können uns darüber freuen, dass wir eine Gemeinschaft mit einer solchen Solidarität haben  und auch so viele Menschen die zum Ende hin doch noch so aktiv geworden sind, um ein Ziel zu erreichen, das für alle wichtig ist, von dem aber nicht alle in gleichem Maße profitieren.

Mit herzlichem Gruß,

Euer Tobias Möller-Hahlbrock

>>> Dieser Verteiler erreicht zur Zeit 110 Personen  Wer noch aufgenommen werden möchte schreibe bitte an Glasfaser@Timmdorf.de  <<<

Glasfaser für Timmdorf!

——————————

Tobias Möller-Hahlbrock

Dorfstr. 41c – 23714 Timmdorf

Glasfaser@Timmdorf.de

www.Timmdorf.de


Samstag 4. November 10-13 Uhr ist letzter Beratungstag der TNG für Glasfaser in Timmdorf!

Freitag, 3. November 2017

23:08

Betreff

Samstag 4. November 10-13 Uhr ist letzter Beratungstag der TNG für Glasfaser in Timmdorf!

Von

Glasfaser Timmdorf

An

Glasfaser@Timmdorf.de

Gesendet

Freitag, 3. November 2017 23:06

Liebe Timmdorfer,

morgen,  Samstag, 4.11.  von 10-13 Uhr im Feuerwehrgerätehaus im Trentseeweg in Timmdorf

 

ist der letzte TNG Beratungstermin für die Abgabe von Anträgen für einen Glasfaseranschluss!

—————————————————————————————————————————————————–

Zur Info: Timmdorf hat Stand 3.11. erst 86 Anträge von 274 erreicht, das sind knapp über 30%. Nach einem Gespräch

mit der TNG hat sich heute folgendes ergeben: Timmdorf gehört in ein Aktionscluster, in dem von 6 Dorfschaften

2 über 80% erreicht haben ( Benz und Nüchel ) und zwei gut 50% ( Krummsee und Kreuzfeld ). Timmdorf und Rachut

liegen bei ca. 30%.

Am Ende werden nur die Dorfschaften garantiert Glasfaser erhalten, die 60% erreicht haben. Jedoch können geringe

Unterschiede im Gesamtaktionsgebiet ausgeglichen werden – aber nicht unsere 30%!

Wir müssen in Timmdorf noch mindestens 50 Verträge erreichen, damit auch wir über die 50% Marke kommen. Wenn

auch in anderen Dorfschaften weitere Verträge eingehen, kann dann evtl. etwas für uns ausgeglichen werden. Ohne Garantie!

Unser Ziel ist aber weiterhin klar: Über 60% für Timmdorf aus eigener Kraft!- das wäre dann ein garantierter Anschluß an die Zukunft.

Dafür brauchen wir noch 79 Anträge. Das ist durchaus realistisch – ich weiß alleine bereits von 15 Anträgen, die morgen

noch gestellt werden – und ich habe nur mit wenigen Personen gesprochen.

—————————————————————————————————————————————————–

Wer morgen nicht zur Beratung gehen kann – was ich jedem nur raten kann, da im Gespräch sehr oft noch Dinge ergänzt und

geklärt werden, an die man zu Hause einfach gar nicht denkt ( bezüglich Vertragskonditionen – vom Eintrag ins Telefonbuch,

hin zu der korrekten Person im Grundstücknutzungsvertrag und der Beauftragung zur Kündigung des Altvertrages ),

der hat noch eine Woche länger Zeit seinen Antrag per Post an die TNG zu schicken.

Anträge, die bis zum 11. November bei der TNG postalisch eingehen, erhalten noch den kostenlosen Anschluß ( der danach 980.-€ kostet!).

Nocheinmal zur Info für alle, die noch unsicher sind:

> Wer heute seinen Vertrag bei der TNG unterschreibt, ist nur 2 Jahre daran gebunden – und kann danach umgehend wieder zu einem anderen

  Anbieter wechseln, da nach 2 Jahren die Glasfaserleitung auch allen anderen Anbietern offen stehen.

> Jeder kann seine Telefonnummern behalten

> Es entstehen KEINE Doppelzahlungen – auch wenn der alte Vertrag noch länger läuft. Der alte Vertrag wird erst zum Vertragablauf durch die TNG gekündigt

   UND ich kann trotzdem schon ab dem Moment, wenn die ZVO die Leitungen in Timmdorf angeschlossen hat – das schnelle Internet durch

   die TNG kostenlos nutzen!

> Gartenarbeiten werden nur minimal anfallen, die Leitungen werden in 50-60cm Tiefe unter den Blumen bis zu 20 Meter zum Haus „geschossen“. Nur am

  Haus muß ein Loch mit ca. 80cm Durchmesser und 60cm Tiefe gegraben werden – das wird alles durch TNG & ZVO organisiert – bzw. mit dem Rohrbauunternehmen

  mit jedem Hausbesitzer individuell besprochen.

> Bis zu 20 Meter Anschlußlänge sind kostenlos. Die ZVO wird auch bei weiteren Strecken als 20 Meter von der Grundstücksgrenze entfernten Häusern versuchen

   kostengünstige Lösungen zu finden. Der weitere Meterpreis von ca. 49,-€/Meter ist der maximale Preis, der ggfs. durch Eigenleistung oder gute Ideen gesenkt werden kann.

> Die Telekompreise sind für 50MB ( 39,95 €) und 100MB (44,95€)  identisch – die 500MB Leistung ist bei TNG deutlich günstiger: 54,95 inkl. Mobilfunkflatrate aus dem

  Festnetz – gegenüber 69,95 € bei der Telekom. Das sind die ehrlichen Preise bei beiden Anbietern – nicht die Lockangebote mit 19,.€ für die ersten 6 oder 12 Monate…

> Das Glasfasernetz gehört der ZVO und damit den Gemeinden. Einnahmen kommen in Zukunft unseren Gemeinden zugute, damit auch UNS allen – und nicht nur den

   Aktionären der Telekom.

> Wer noch Informationen braucht, wofür man überhaupt so schnelles Internet brauchen könnte in der Zukunft, findet hier noch Infos: http://www.glasfaser-internet.info/ftth-anwendungen.html

> Alle Infos und auch die Vertrage für den Postweg gibt es online bei der TNG: http://www.tng.de/web/guest/pk/produkte/breitband/go

> Weitere Fragen und Antworten gibt es unter www.timmdorf.de

Das soll von meiner Seite reichen – ich denke, wer jetzt nicht unterschreibt, der will nicht, was auch ok ist. Aber alle anderen sollten ausreichend Informationen haben,

um morgen zum Feuerwehrhaus zu kommen.

Wir werden spätestens am nächsten Dienstag von der TNG erfahren, ob wir bereits an diesem Wochenende unsere Zielmarke erreicht haben. Sobald ich eine Information habe,

werde ich diese in diesem Verteiler weitergeben – wir erreichen hiermit zur Zeit 92 Haushalte in Timmdorf.

Ich bin zuversichtlich und freue mich auf die gemeinsame Zukunft mit einer weltoffenen und zukunftsfähigen Gemeinschaft in Timmdorf!

Euer Tobias Möller-Hahlbrock

Glasfaser für Timmdorf!

——————————

Tobias Möller-Hahlbrock

Dorfstr. 41c – 23714 Timmdorf

Glasfaser@Timmdorf.de


Mittwoch  1.Nov. 19 Uhr bei Kasch Aktionstreffen zum Glasfaserausbau

Dienstag, 31. Oktober 2017    14:29

Betreff Mittwoch  1.Nov. 19 Uhr bei Kasch Aktionstreffen zum Glasfaserausbau
Von Timmdorf Web
An glasfaser@timmdorf.de
Gesendet Montag, 30. Oktober 2017 13:46
Anlagen  2017 11 1 Dorfschaftsversammlung Timmdorf

Liebe Timmdorfer,

am kommenden Mittwoch ( übermorgen ) findet im Rahmen der Dorfschaftsversammlung unter dem 2. Tagungsordnungspunkt auch eine Information und weitere Planung für das Thema „Glasfaserausbau in Timmdorf“ statt.

Stand 29. Okt. haben wir erst 30% erreicht – 60% Vorverträge benötigen wir.  Ich habe heute mit TNG gesprochen und werden vermutlich am Mittwoch aktuelle Zahlen und Informationen erhalten und diese dann über unserer Homepage Timmdorf.de und diesen Verteiler mitteilen.

Wer das Gemeinschaftsprojekt unterstützen möchte, kann am Mittwoch zur Versammlung kommen und auch über unserer Webseite oder per Glasfaser@TImmdorf.de Ideen und Taten beisteuern.

Aus Datenschutzgründen wird dieser Verteiler nur per Blindcopy versandt – zur Zeit sind 31 Haushalte enthalten.

Mit herzlichem Gruß, Tobias Möller-Hahlbrock

 


Timmdorf Glasfaser Ausbau – Start eines eMailverteilers da Timmdorf noch 30% fehlen!!

Dienstag, 31. Oktober 2017

14:36

Betreff

Timmdorf Glasfaser Ausbau – Start eines eMailverteilers da Timmdorf noch 30% fehlen!!

Von

Tobias Möller-Hahlbrock

An

Verteiler Glasfaser Timmdorf

Gesendet

Sonntag, 29. Oktober 2017 02:09

Wir brauche jetzt ALLE zusammen – Einwohner, Ferienhausbesitzer, Wochenendbewohner, Feuerwehr, Dorfverein, Gewerbetreibende !!

Liebe Timmdorfer,

die Chance auf einen (kostenlosen!) Glasfaseranschluß in Timmdorf im nächsten Jahr 2018 stand bereits gefühlt kurz bevor –

nur müssen wir dafür 60% der Timmdorfer für einen Vorvertrag gewinnen – und wir haben erst 30%!!

Wenn es mangelndes Interesse ist, wäre das zwar schade aber dagegen können wir nichts tun.

Ist es aber mangelnde Information oder Engagement – dagegen können wir etwas tun!

Aktuller Stand

Stand heute ist – daß wir in Timmdorf erst 30% haben – laut Aussage von TNG. Kreuzfeld hat 45% Benz und Nüchel haben über 60%.

Der letzte Beratungstermin in Timmdorf ist am Samstag 4.11. im Feuerwehrgerätehaus von 10-13 Uhr! Ihr könnt aber auch zu jedem

der anderen Beratungstermine gehen, die ihr hier findet: http://www.tng.de/web/guest/pk/produkte/breitband/go

Es wird Zeit, daß wir uns organisieren! Auch wenn unser Internet langsam ist – sollten wir es doch nutzen, als vermutlich trotzdem

noch sehr schnelle Möglichkeit (fast) alle Beteiligten zu erreichen.  Ich möchte die Timmdorfer – Selbstorganisation mit folgenden Ideen und

Taten unterstützen:

Aktivitäten

1.  So schnell wie möglich einen großen eMailverteiler einrichten, über den wir so viele Timmdorfer wie möglich erreichen ( Mein Stand: 25 Mailadressen)

>>>> Da ich ohne vorherige Abstimmung mit Euch gestartet bin, gebt mir bitte Bescheid, wenn Ihr aus dem Verteiler gelöscht werden möchtet!

(oder tut das selbst in der Dropbox s.u.)

2. Allen den aktuellsten Stand so schnell wie möglich zukommen zu lassen

3. Über unsere WebSeite www.Timmdorf.de eine weitere Informations und Abstimmungsquelle einrichten ( das setze ich in Abstimmung mit Jan nächste Woche um)

4. Newsletter Verteiler über unsere Webseite

5. Blog auf unserer Webseite zur gemeinsamen Abstimmung und Infoaustausch

Aus meiner Sicht wird uns helfen:

> Nicht nach Schuldigen für unser Problem suchen – sondern nach Ursachen und Lösungen!!

> Jeder sollte jeden, den er kennt aktivieren – und diese ansprechen, auch selbst jeden weiteren zu aktivieren den er kennt usw…

> Jeder sollte diese eMail Weiterleiten an jemanden, der noch nicht im Verteiler ist – und diese Person bitten, sich in der Dropbox in den Verteiler zu schreiben,

   damit dieser so schnell wie möglich wächst und wir mehr Timmdorfer erreichen, informieren und aktivieren können.

> Jeder der Ursachen dafür kennt, warum TImmdorfer noch keinen Vertrag abgeschlossen haben – sollte versuchen aktiv zu werden – oder falls er es selbst nicht

   kann, im Verteiler anfragen, ob jemand eine Lösung hat. Ich werde auch versuchen auf der Webseite einen Blog einzurichten über den wir uns dazu austauschen

   können.

> Jeder der eine Idee hat – sollte aktiv werden: Flyer drucken, Plakate aufhängen etc. Wer etwas machen will aber nicht weiß WIE oder es an Ressourcen/Geld etc.

   liegt – möge sich an mich/den Verteiler wenden.

Die Dropbox habe ich eingerichtet mit folgenden Inhalten:
(Der Zugriff zur Dropbox ist zur Zeit aus Datenschutzgründen nur auf Anfrage an Glasfaser@Timmdorf.de zugänglich.)

> Excelliste mit emailadressen der TImmdorfer soweit mir bekannt

> Antragsformular der TNG

> Grundstücksnutzungsvertrag für die TNG

> Tarifübersicht der TNG

So, ich hoffe, wir kommen auf diesem Wege weiter voran und bin sehr gespannt auf den weiteren Verlauf. Ich werde versuchen so schnell wie möglich ganz konkrete

Zahlen zu bekommen zu:

> Wie viele Timmdorfer Haushalte sind wir tatsächlich?

> Wie viele Anschlüsse haben sich bereits angemeldet?

> Bis wann kann die Aktion von der TNG ggfs. verlängert werden? ( Soweit ich weiß haben wir bisher bis Ende November Zeit ?)

> Wer gehört alles wirklich zu unserem Aktionsgebiet ( das sind nicht nur die Timmdorfer…)

Falls jemand von Euch dazu genauere Infos hat, mögt Ihr mir diese gern mitteilen, ich werde versuchen diese Infos für alle auf unserer Webseite dann zur

Verfügung zu stellen.

So, jetzt bin ich gespannt, wie gut die Gemeinschaft in Timmdorf tatsächlich funktioniert.

Es grüßt Euch herzlich der Wahltimmdorfer,

Tobias

( Für alle, die mich noch nicht kennen: Der Mann von Nina und Vater von Milou&Adelie – wir wohnen gegenüber von Casis Quellstein )